zurück

Landesschau der Rassegeflügelzüchter am 8./9.11.2008 in Stuttgart (neue Messe)

Die 87. Landesgeflügelschau, die Zweite, angeschlossen an die Haustiermesse ANIMAL auf der Neuen Messe Stuttgart, kann als voller Erfolg gewertet werden.  Das grosszügige Platzangebot ermöglichte einen lockeren, einreihigen Aufbau mit breiten Gängen. Von zahlreichen Besuchern, Ausstellen und Ehrengästen konnten lobende Worte entgegengenommen werden. Wie schon im Vorjahr, war der, vom Paul Klumpp und seiner Mannschaft gestaltete, ANIMAL - Beitrag eine Augenweide. Das Thema dort lautete dieses Jahr "Holland", verdeutlicht durch eine funktionierende Windmühle.

Diese vorbildliche Gestaltung der Ausstellung und des ANIMAL - Beitrag war nur durch die Mithilfe von zahlreichen Helferinnen und Helfern zu bewältigen. Viele fleissige Hände waren beim Auf- und Abbau sowie bei der Versorgung der Tiere tätig. Mit einer tatfreudigen Mannschaft war die Umsetzung der Planungen leicht und hat viel Freude bereitet, jeder wusste wo zugelangt werden musste, alle Arbeiten wurden konzentriert und ruhig erledigt.

Bei der Einlieferung wurden alle Tiere von den Tierärzten und dem Amtsveterinär genau in Augenschein genommen. Bei einem fehlenden Original der Impfbescheinigungen wurde beim ausstellenden Tierarzt telefonisch die Richtigkeit der Impfbescheinigung hinterfragt. Bis auf einen Zuchtfreund konnten dann aber alle Aussteller ihre Tiere in die Käfige einsetzen.

Bei der feierlichen Eröffnung konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Unter der Leitung des Moderators Dr. Dreyer sprachen: Ausstellungsleiter Martin Esterl, Landesverbandsvorsitzender Paul Klumpp, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, Messe-Geschäftsführer Roland Bleinroth und als Vertreter des holländischen Verbandes Herr A. Wijnholds. Die Redner lobten die gelungene Präsentation, allen Helferinnen und Helfern wurde gedankt.

Hier nun noch ein paar Fakten:
370 Aussteller stellten 3175 Tiere den 45 Preisrichtern vor.

Es konnten 112 mal die Höchstnote vorzüglich vergeben werden.

45 Tiere wurden mit Schwabenbänder, 45 weitere wurden mit dem Filder-Messe-Band ausgezeichnet.

Es wurde in den Kategorien Großgeflügel/Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben insgesamt 8 Württembergische Meister vergeben. 

Erfolgreichster Unterensinger Aussteller war:

Hermann Haußmann mit Süddeutschen Kohllerchen (383 Pkt.). Er errang den Titel des Württembergischen Meisters.

Herzlichen Glückwunsch.