zurück

Lokalschau am 4./5. Dezember 2010

Der züchterische Höhepunkt, die Winter-Kleintierschau, fand letztes Wochenende im Kleintierzüchterheim statt.

Nachdem am Donnerstag schon alle Züchter ihre Tiere zur Ausstellung gebracht hatten konnten die fünf Preisrichter die Tiere am Freitag bewerten.

Es war eine sehr schöne Schau, bei der insgesamt ca. 300 Tiere ausgestellt wurden.

Ab Samstag konnten sich dann alle Tierfreunde von der hohen Qualität der Tiere überzeugen, an der Lotterie Lose kaufen oder eines der berühmtesten Hähnchen verzehren.

Zur Preisverleihung, am Samstagabend, waren viele Züchter gekommen, um ihre verdiente Anerkennung in Empfang nehmen zu können.

Die Preisrichter Kurt Schach und Andreas Todter vergaben bei den Kaninchen folgende Preise:

Vereinsmeister Kaninchen: 1. Dieter Freudenreich mit Kleinsilber schwarz (387.0 Pkt.), 2. Dieter Eisele mit Kleinchinchilla (386,5 Pkt.), 3. Hans Wagner mit Thüringer (386,0 Pkt.).

Landesverbandsehrenpreis: Dieter Eisele mit Kleinchinchilla (97,0 Pkt.), Siegfried Staiger mit Alaska (97,0 Pkt.), Dieter Freudenreich mit Kleinsilber schwarz (97,0 Pkt.).

Gemeindeehrenpreis: Dieter Freudenreich mit Kleinsilber schwarz (97,0 Pkt.) und Dieter Eisele mit Kleinchinchilla (97,0 Pkt.).

Jugendpokal: Christian Frieß mit Helle Großsilber (96,5 Pkt.).

Außerdem wurden noch Sachehrenpreise vergeben.

Die Geflügelpreisrichter Dieter Kopp, Wilhelm Bauer und Jörg Wunderlich vergaben für die Tauben folgende Preise:

Vereinsmeister: 1. Hermann Haussmann mit Süddeutsche Kohllerche (382,0 Pkt.).

2. Werner Sixt mit Dt. Schautaube bl. m. B. (381,0 Pkt.),

Gemeindeehrenpreis: Tom Bismar mit Nürnberger Lerche gelercht (97,0 Pkt.).

Landesverbandsehrenpreis: Werner Sixt mit Dt. Schautaube bl. m. B. (97 Pkt.)

Für Geflügel wurden folgende Preise vergeben:

Vereinsmeister: 1. Barbara Eisele mit  New Hampshire braun (383,0 Pkt.), 2. Werner Sixt mit Zwerg-Wyandotten weiß (382,0 Pkt.).

Landesverbandsehrenpreis: Barbara Eisele mit New Hampshire braun (97,0 Pkt.).

Gemeindeehrenpreis: Werner Sixt mit Zwerg-Wyandotten weiß (97,0 Pkt.).

Jugendpokal: Linda Frieß mit Zwerg-Holländer rebhuhnf. (97,0 Pkt.).

Zusätzlich wurden bei Geflügel/Tauben noch weitere Sachehrenpreise vergeben.

Am Sonntagnachmittag, verwöhnten die Frauen der Züchter unsere Gäste mit hervorragendem Kaffee und Kuchen, hausmacher Art.

Gegen Abend durften die Tiere dann wieder nach Hause in ihre gewohnte Umgebung.

Bedanken möchten wir uns bei den Züchterfrauen, sowie bei allen Helfern und Züchtern die zum Gelingen unseres Jahreshöhepunktes beigetragen haben.